Hello world!

Wenn man mit etwas neuem anfängt ist es nie einfach, aber genau deshalb bist du ja hier. Zusammen bekommen wir das hin! Am besten fangen wir damit an der riesigen, neuen Welt die du hier betrittst ‚Hallo‘ zu sagen. Oder gleich genau zu sein „Hello“. Denn „Hello World“ ist das erste Programm das man schreibt wenn man mit einer neuen Programmiersprache anängt. Also machen wir genau das und sagen jetzt „Hello World“.

In dieser Welt gibt es ein paar Regeln um sich gut verständigen zu können. Die hauptsächliche Kommunikation findet (bei Java) zwischen deiner JVM (Java virtual mashine), deiner IDE und deinem Computer statt(der versteht ja nur 0 und 1). Wenn du genauer wissen möchtest was es mit der IDE, dem Compiler und der JVM auf sich hat, dann freu dich .. demnächst kommt dazu noch ein neuer Beitrag. (Ich verlinke ihn dann hier)

Auf jeden Fall benötigen wir ein paar Regeln um uns (hoffentlich) ohne Missverständnisse verständigen zu können. Diese Regeln nennen wir auch Syntax. Jede Programmiersprache hat seine eigene Syntax.. auch wenn sie sich in einigen Punkten ähneln.

Jetzt zur Grundlegenden Syntax von Java:

  • Jeder geschriebene Befehl wird mit einem Semikolon (“ ; „) beendet.
  • “ // “ oder “ /* */ kennzeichnet ein Kommentar

Das sind bis jetzt die wichtigsten Regeln. Später werden noch mehr dazu kommen, aber alles mit seiner Zeit.

Hast du schon eine IDE(E)?

Wenn du schon eine IDE hast, super dann können wir loslegen.

Solltest du noch keine haben geh doch nochmal zurück zu meinem Beitrag „Aller Anfang ist schwer – Ich brauch eine IDE(E) „ hier zeige ich dir wie du IntelliJ IDEA installierst. Alternativ kannst du es auch einfach auf der Website direkt Downloaden.

Bei einem neu angelegten Projekt sollte deine Main Klasse, also die die du asuführen möchtest, ungefähr so aussehen:

public class Main{

public static void main(String [] args){

//Hier kommt dein Code hin

}

}

Jetzt haben wir ein leeres Projekt, aber noch gibt unser Programm ja garnichts aus.

Um auf der Konsole einen Text auszugeben verwenden wir den Befehl System.out.println().

Das ‚System‚ bezieht sich dabei immer auf deine „Computersystem“.

Der Punkt kennzeichnet das nun eine weitere Unterkategorie folgt, also wie wenn ihr euch am Computer durch einen Ordnerpfad bewegt.

In diesem Ordnerpfad ist der nächste Befehl das ‚out‚. Dieses ‚out‚ heißt nicht mehr als dass ihr etwas ausgeben wollt. Es ist also die Kurzform des Wortes ‚Output‘.

Da das System jetzt aber noch nicht weiß wie es etwas ausgeben soll benötigen wir noch das ‚println‚. Es sagt dem System das es den Inhalt der Klammern auf der Konsole ausgeben sollen. Das ‚ln‘ in dem Befehl steht für ‚line‘, es kann also problemlos such weggelassen werden. So wie der Befehl da steht gibt er dir immer eine neue Zeile aus.

Fast geschafft!

Wir wollen also auf der Konsole „Hello World“ ausgeben. Wenn wir jetzt unser Wissen anwenden sollte unser Projekt nun so aussehen:

public class Main{

public static void Main(String []args){

System.out.println(„Hello World“);

/* Ein Text muss bei Java immer in Anführungszeichen geschrieben *werden.

*/

}

}

Wenn du jetzt oben auf den kleinen grünen Pfeil oder alternativ Umschalt + F10 drückst, wird dein Programm ausgeführt Siehe da: (In dem Kasten/Terminal am Boden des Bildes findest du die Ausgabe)

„Hello World“ – Herzlichen Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch, damit hast du erfolgreich dein erstes lauffähiges Programm in Java geschrieben und „Hello World“ zu der großen, weiten Welt gerufen.

Hinterlass doch ein Kommi und sag mir wie du den Beitrag fandest. Ich freue mich dich beim nächsten wieder zu sehen! Bis zum nächsten mal!


Solltest du den Beitrag davor nicht gelesen haben kannst du ihn hier finden: Aller Anfang ist schwer – Ich brauch eine IDE(E)

https://hack-deck.de/idee-intellij

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.